Hier gibts den Bericht vom Antifa-Camp in Weimar, damit er nicht so in Vergesenheit gerät jetzt auf dieser Sonderseite.

Hier der Link zurCamp Homepage.

Da hast a Watsch´n weils den Krieg verloren hast
Hi, Ich bin seit gestern Abend vom Antifa Camp in Weimar/Buchenwald zurück.

Ich zitiere mal zum Anfang einfach mal eine Genossin, die Ich dort kennengelernt habe, "Es war zwar nicht schön hier, aber es war eine interesante Erfahrung und Ich habe ja wenigstens ein paar nette Menschen kennengelernt."

Dieser Satz ist eigentlich ziemlich zutreffend, die wichtigen Arbeitsprojekte an der KZ-Gedenkstätte, konnten die Steitigkeiten auf dem Camp nicht übertünchen.
Das Streitthema war vom zweiten Tage an eigentlich klar, der altbekannte Antid./Antiimp Konflikt. Diesmal repräsentiert durch die Pressegruppe auf antideutscher Seite und einen Teil der Orga-Crew auf der anderen Seite.
Ick kann deshalb nur jedem empfehlen, sich die Campzeitungen auf der Website des Camps runterzuladen.

Genauere Einzelheiten zum Streit, sollten demnächst in den Erklärungen verschiedener Gruppen erscheinen, bis dahin werde Ich meine Berichte auch ein wenig zurückhalten.

Trotzdem gibts hier noch ein paar mehr oder weniger Ausagekräftige Bilder zum Camp.


Dieses Hakenkreuz wurde gestern an einem Gebäude auf dem Gelände des Antifa-Camps!!! entdeckt. Dabei muss klar hervorgehoben werden, dass zu diesem Gelände nicht Teilnehmer des Camps keinen Zutritt haben.


An dieser Stelle, war erst in Grün "Save Israel zu lesen",
dann war dies halb übermalt und es war daneben zu lesen, "Destroy their Gevernment" am letzen Tag war dann das oben zu sehende "Destroy all Governments" mit Anarcho- A zu sehen.
Eigentlich lässt dieses Spielchen schon ziemlich viele Rückschlüsse auf die Qualität der Campinternen Diskussionen.




Das bin Ich in der Sonne, den immerhin war das Wetter an einigen Tagen ja sehr schön.

-----------------------------

Aufgrund der Camp-Diskussionen um den amerikanischen Befreier George S. Patton, gibts hier den Wikipedia Artikel zu ihm und eine Diskussion um seine Person.

Informiert euch, den Fakten helfen bei politischen Gesprächen immer*g*.